Plan Kuchen

Man muss nicht immer Fertigprodukte kaufen. Bei einer Sorte Essen fällt mir das noch immer nicht leicht, ich versuche mich zu verbessern : Kuchen

Gekaufter Kuchen oder Kaffeestückchen , gerade wenn man für mehrere Personen kauft gehen ganz schön ins Geld.

Bei uns wurde früher zu Hause regelmäßig gebacken. Anstatt Süßigkeiten zu kaufen konnte ich mir auch Kuchen vom Blech aus der Küche holen. Ich will das für meine Familie möglichst auch realisieren. Der Verbrauch an Süßigkeiten ist enorm, Kids lieben sie. Wenn ich als Alternative nachmittags ab und zu Kuchen anbiete wird der Verbrauch an Süßigkeiten vielleicht runtergehen. Die benötigte Kalorienanzahl Heranwachsender ist enorm.

Heute habe ich dann also zum dritten Mal einen Kuchen gebacken, der von der Familie auch schon fast verspeist wurde. Kirschkuchen italienischer Art, schmeckt ähnlich wie Linzer Torte. Füllung und Mürbteig wurden im Monsieur Cuisine hergestellt, da ist nichts Künstliches dran. 35 Minunten backen und fertig !

Ich habe hier Zeit gegen Geld getauscht : wenn ich diesen Kuchen irgendwo gekauft hätte, wäre ich mit weniger Zeitaufwand sicher schnell wieder zu Hause gewesen, hätte aber 10€ bis 20€ ausgeben müssen (wenn das mal reicht, man kriegt heutzutage ja bloß Stücke für 2€ oder mehr). Das sehe ich echt nicht ein, jedenfalls nicht oft. Gekaufte Backwaren finde ich unverschämt teuer.  Und dann noch mit vermutet qualitativ geringeren Zutaten und unbekannten Zusatzstoffen aus der Backfabrik. So habe ich halt brutto 1 bis 2 Stunden in der Küche gestanden und habe an Material und Strom  deutlich unter 5€ investiert.

Es muss nicht immer das Fertigprodukt sein, wenn man Zeit hat, hat man andere Möglichkeiten. So lange man im Hamsterrad ist, ist das verdammt schwer, weil Zeit Mangelware ist.

Dieser Beitrag wurde unter Minimalismus, Vermögensaufbau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Plan Kuchen

  1. Plutusandme sagt:

    Womit Du aber unterstellst,das ein ganzer Kuchen auch genutzt wird 😉.Im 2 Personenhaushalt ist das schwierig. Leider schmeissen wir noch zuviel weg.
    Gegen erhöhten Süssigkeitsverbraucht hilft übrigens oft ein fertig angerichteter Obst oder Gemüseteller. Sobald es fertig aufgeschnitten ist, liebt sogar unser Besuch die gesunden Snacks, und beim Gemüse mit einem ordentlich Öl oder einem guten Essig ( liegt preislich schonmal über einem guten Rotwein ! ) wirklich ein Genuss.

    Plutusandme

    • egghead sagt:

      Der Kuchen hatte nur einen dünnen Boden und wenig Auflage, insgesamt nur 2cm hoch. Im Kühlschrank müsste er ein paar Tage halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.